suchmaschinen


Suchfibel / Suchmaschinen für Webmaster / Besser gefunden werden

Besser gefunden werden

Die Suchmaschinen verfahren nach ganz bestimmten Mustern um Informationen zusammenzustellen. Sie können eine Menge tun um den Robotern oder Menschen im Netz ihre Arbeit zu erleichtern und um den Leuten, die auf der Suche nach Ihren Seiten sind, ein schnelles und sicheres Auffinden zu ermöglichen. Einige Gestaltungselemente und HTML-Codes können eine leicht auffindbare von einer versunkenen Seite unterscheiden.

1. Vergeben Sie aussagekräftige Titel.

Der Titel wird in der Suchliste stärker gewichtet als der Seitentext. Manche Suchmaschinen präsentieren im Ergebnis neben der URL nur den Titel. Ein "unbekannt" oder "Seite 4" wird niemanden dazu bringen sich auf Ihrer Seite umzusehen. Übrigens wird in der Titelleiste des Brausers der Titel des ersten Framesets gezeigt. Auch wenn dort nur die Steuertags enthalten sind, sollten Frameseiten daher zumindest Titel und Basisinformationen für die Suchmaschinen enthalten.

2. Das Wichtigste zuerst.

Oft werden die ersten Zeilen eines Dokumentes besonders gewichtet und auch als zusätzliche Information bei der Listung der Suchergebnisse aufgeführt. Eine kurze Zusammenfassung des zentralen Themas der Seite oder des Projektes gleich am Anfang der ersten Seite hilft dem Suchrobot und dem suchenden Menschen bei der Beurteilung der Relevanz des Suchergebnisses. Wenn die Besucher erstmal auf Ihre Seiten gelangt sind, können sie dann auch ohne lange Ladezeit und teures Online-Warten durch die einführenden Sätze beurteilen, ob sie denn das Gesuchte gefunden haben. Fachleute nennen diesen Schreibstil Up-Down-Stil. Die wichtigste und zentrale Information steht gleich am Anfang und wird dann im Verlauf des Textes differenziert. Dies ist die effizienteste Art Texte zu verfassen, die am Bildschirm gelesen werden sollen.

3. Schreiben Sie Text.

Ich weiß, es klingt banal. Aber wie viele Seiten funkeln Sie mit bunten Bildchen an, führen über grafische Links und Imagemaps und multiple Frames zu verschachtelten Inhaltshappen? Wie soll eine arme Maschine da was finden? Die Suchtiefe mancher Maschinen beträgt gerade mal eine zusätzliche Linkebene, beginnend mit der Indexseite. Alles, was weiter weg verlinkt oder für den Roboter nicht zu erreichen ist, wird nicht indexiert.

4. Nutzen Sie den Meta-Tag.

Im Header eines jeden HTML-Dokuments sollte ein <Meta> Tag definiert sein. Hier lassen sich weitere Stichworte oder eine kurze Zusammenfassung des Seiteninhalts unterbringen. Der Meta-Tag wird besonders aufmerksam von manchen Suchmaschinen gescannt und besonders gewichtet. Besonders Frame-Seiten oder Seiten mit viel JavaScript-Code am Anfang können von Suchrobotern, die nur die ersten 100 - 200 Zeichen einer Seite indizieren, nicht erfasst werden. Hier sind Meta-Informationen besonders wichtig.

5. Bezeichnen Sie Ihre Grafiken mit alternativem Text.

Vor allem, wenn viele Bilder Ihre Seiten zieren, macht es Sinn, im <IMG=...> Tag ALT-Hinweise zu geben, die an Stelle der Grafiken zu lesen sind, wenn diese (noch) nicht geladen wurden. Es ist nicht nur komfortabler für Ihre Besucher, die vielleicht wegen der schlechten Verbindung die Grafikdarstellung komplett abgeschaltet haben, manche Suchmaschinen indizieren auch die ALT-Angaben. Soll ja vorkommen, dass ein bestimmes Bild gesucht wird. Auch bieten die neueren Brauserversionen kleine Fensterchen, die beim Berühren der Grafiken mit der Maus den ALT-Text komfortabel als Zusatzinformation aufpoppen lassen. Nebenbei, Navigationsbuttons ohne ALT-Angaben sind vollkommen wertlos, wenn die Besucher die Grafikoption ihres Brausers ausgeschaltet haben.

6. Frames Seiten werden nicht indiziert.

Die Suchrobots hangeln sich bei ihrem Weg durch den Datenberg von Hyperlink zu Hyperlink und sind oft nicht in der Lage eine Verbindung über die <frameset> - Definition aufzubauen. Daher sollten Sie entweder eine Noframe Version anbieten oder Ihre Seiten zusätzlich mit "normalen" Links zusammenkoppeln. Oder Sie summieren auf der ersten Seite, die keine Frames enthält, alle wesentlichen Informationen und Stichworte.

Ein kompletter Seitenindex macht auf einen Schlag sämtliche Seiten für Suchmaschinen lesbar: Erstellen Sie eine Sitemap, auf der sämtliche Seiten, die durchsucht werden sollen, verlinkt sind. Verweisen Sie auf diese Sitemap direkt von der Einstiegsseite oder Homepage Ihres Projektes. Tun Sie das auch und vor allem im Noframes-Bereich der Einstiegsseite. So bekommt der Robot sofort und direkt alle Seiten zu fassen und indexiert sie.

7. Design contra Funktionalität.

HTML wurde als Seitenbeschreibungssprache konzipiert. Die einzelnen Elemente repräsentieren strukturelle Bestandteile eines Dokumentes, die "nur" optisch umgesetzt werden. Suchrobots interpretieren nicht die Optik, sondern den Code einer Seite. So ist eine Überschrift der Klasse <H2> einer der Klasse <H4> übergeordnet. So banal das klingt, so wichtig wird es, wenn es um strukturierte Texte geht. Wissenschaftler messen der inhaltlichen Struktur größere Bedeutung bei als der optischen Erscheinung. Andererseits erleichtert ein visuell ansprechendes Dokument die Aufnahme der Information. Diverse Tricks sind notwendig um manche optischen Layouteffekte zu erreichen, die so eigentlich nicht in HTML vorgesehen waren. Wenn Sie Wert auf die Durchsuchbarkeit und Auffindbarkeit Ihrer Informationen legen, sollten Sie versuchen, konsequent eine strukturelle Gliederung Ihrer Dokumente beizubehalten und die Designelemente ergänzend oder parallel anfügen. Das ist ein stetiger Eiertanz, den ich bei der Gestaltung dieser Seiten auch vollführe ...

8. Verwenden Sie keine Weiterleitungsmechanismen.

Seiten, die lediglich als Adresse zur Weiterleitung zum eigentlichen Projekt dienen, werden von den meisten Maschinen nicht indexiert. Grund hierfür ist die steigende Zahl von Spammern, die mit solchen Methoden Masse oder nicht vorhandene Inhalte vortäuschen wollen. Dabei ist es egal, ob der Besucher serverseitig weitergereicht oder mittels Meta-Tag refresh eine neue Seite aufgerufen wird. Hiervon betroffen sind auch die Inhaber von Domains oder Subdomains, die nur einen klingenden, kurzen Namen für ihr Projekt brauchen. Wenn die URL lediglich als leicht merkbare Startadresse dient, während die eigentlichen Seiten an anderer Stelle, zum Beispiel auf kostenlosen Homepageverzeichnissen liegen, sollten die Seiten angemeldet werden, die auch tatsächlich die Informationen enthalten.

9. Riesenserver sind problematisch.

Viele Homepages liegen auf Rechnern, deren Betreiber kostenlosen Webspace anbieten. Alle großen Onlinedienste offerieren die Möglichkeit auf ihren Servern Seiten und ganze Projekte abzulegen. Diese Server hosten nicht selten Abertausende von Verzeichnissen, jeder mit einem anderen Besitzer. Die indexierenden Robots können nicht wissen, dass all diese Verzeichnisse inhaltlich nichts miteinander zu tun haben; viele sind so programmiert, dass sie aus Zeit- und Kapazitätsgründen nur einen Teil eines großen Servers indexieren. AltaVista gibt diese Zahl mit 600 Seiten an. In Folge bleiben viele Seiten unberücksichtigt. Einziger Ausweg ist das Anmelden jeder einzelnen Seite. Aber übertreiben Sie es nicht, allzu leicht wird sonst der Spamschutz aktiv.

10. Finger weg von Manipulationsversuchen.

Inzwischen glauben einige "Informationsanbieter" herausgefunden zu haben, wie man sich trotz eines leeren Angebotes an die Spitze der Suchmaschinenergebnisse hangelt. Experten haben inzwischen das Wort Spamdexing für diese Versuche entwickelt, mit technischen Tricks mehr und anderen Inhalt vorzugaukeln als tatsächlich vorhanden. Selbstredend haben inzwischen fast alle Suchmaschinenbetreiber Gegenmaßnahmen getroffen.

11. Klappt´s?

Trotz aller Bemühungen gibt es genügend Faktoren, die das Suchergebnis zusätzlich beeinflussen. Sie sollten hin und wieder überprüfen, ob Ihr Eintrag nicht durch irgendeinen Fehler aus einzelnen Suchmaschinen verschwunden ist. Schließlich haben auch noch so schlaue Maschinen ihre Grenzen.

Wenn Sie mal gucken möchten, auf welchem Platz Ihre Seiten bei welchem Suchwort in den großen Maschinen landen, schauen Sie bei Webmasterplan.de oder Suchmaschinenposition.de vorbei.

Seitenanfang



Kontext:

 Infoseek


 Grenzen der Suchmaschine


 Web-masterplan


 Such- maschinen- position


 URL bedeutet: Universal Resource Locator: Eindeutige Netzadresse.


 Imagemaps sind Grafiken, die innerhalb eines Bildes zu verschiedenen anderen Seiten verweisen. Das kann eine Reihe Schalter sein, die zu einem Bild zusammen- gefasst sind oder eine Landkarte, die bei einem Klick auf ein Land zu der jeweils zugehörigen Seite verweist.


  Im Kapitel Was steckt dahinter? erfahren Sie, wie die Suchmaschinen ihre Informationen zusammentragen.


  Hier finden Sie ein ganzes Kapitel über Meta-Tags.


  Im Kapitel Was steckt dahinter lesen Sie, wie das mit der Gewichtung funktioniert.


  Lesen Sie im Kapitel Unfeine Methoden - Spamming mehr über die zweifelhaften Versuche von Leuten, sich im Suchergebnis nach vorne zu mogeln.






Impressum | Hilfe | Buchbestellung



Created by 23.10.2009 ID: 133 SORT: 200 PAPA: 1
Suchfibel Home