suchmaschinen


Suchfibel / Suchmaschinen Software / Suchen auf der eigenen Website

Suchen auf der eigenen Website

Nicht nur riesengroße Projekte lassen sich mit einer Suchfunktion komfortabler durchwühlen, auch kleine und mittelgroße Sites können dem Besucher durch eine Suchmaschine ein klein wenig mehr Komfort bieten. Hierzu gibt es eine ganze Reihe kostenlos erhältlicher Softwarepakete. Die meisten nutzen die Programmiersprache Perl, eine auf Unix Rechnern sehr verbreitete Sprache. Man sollte aber nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen: Ein oder zwei Dutzend Seiten lassen sich mit einer vernünftigen Navigationsstruktur und einem vollständigen Seitenindex schnell und sicher erforschen.

Muss das denn sein?

Zuerst sollte man sich aber Gedanken machen, wonach die Webseite eigentlich durchsucht werden soll. Nicht immer ist eine Volltextsuche die optimale Suchmethode. Wie die Erfahrung bei den "Großen" zeigt, ist das simple Einschaufeln von zuordenbaren Zeichenketten in einen Index nicht immer sinnvoll. Leider sind die meisten der frei erhältlichen Programme auf Volltextsuche ausgelegt. Welche Probleme das mit sich bringen kann, haben Sie ja in verschiedenen Kapiteln schon gelesen. Oder?

Der unschätzbare Vorteil einer Suche in einem begrenzten Suchraum wie Ihrer Site ist die Tatsache, dass Sie die volle Kontrolle über alle Dokumente haben und diese daher auf die Durchsuchbarkeit optimieren können. Das geht zum Beispiel durch die konsequente Verwendung von Meta-Tags. Wenn Sie ihrer Maschine beibringen nur in den sorgfältig erstellten Meta-Informationen zu suchen, wird nicht nur der Index schlanker und die Suche schneller vonstatten gehen, sondern auch und vor allem die Relevanz der Suchergebnisse schlagartig ein Höchstmaß erreichen. Ähnliche Vorteile hat es lediglich die Überschriften zu durchsuchen. Beide Verfahren lassen sich auch prima kombinieren.

Darf ich das?

Je nachdem, ob Sie einen kompletten Webserver, eine virtuelle Domain, ein Unterverzeichnis eines Servers angemietet oder Ihre Seiten auf Universitätsrechnern oder in kostenlosen Homepageverzeichnissen gespeichert haben, bieten oder verschließen sich verschiedene Möglichkeiten. Erste und wichtigste Voraussetzung ist, dass Sie befugt sind Programme und Scripte ablaufen zu lassen. Der Webmaster eines Servers wird jetzt müde lächeln, denn dort ist das selbstverständlich. Schon nicht mehr selbstverständlich ist dies, wenn Sie einen virtuellen Server angemietet haben. Manche sehr preiswerten Anbieter von Webspace schließen erweiterte Möglichkeiten wie Suchprogramme aus. Nutzer von Festplattenplatz auf Universitätsrechnern oder bei großen Providern dürfen nur in den seltensten Fällen eigene Programme installieren. Meist wird dies aus Sicherheitsgründen unterbunden. Das Einrichten und Warten solcher Programme ist nicht ganz trivial und unsauber konfigurierte Scripte können sogar den Server "abschießen." Verständlicherweise sind die Verantwortlichen da ziemlich vorsichtig.

Seitenanfang

  Wenn nicht, dann gucken Sie flugs mal in das Kapitel Der roboter- generierte Index, und vergessen Sie bloss nicht, einen Blick in das Kapitel über die unterschied- lichen Suchsysteme zu werfen.






Impressum | Hilfe | Buchbestellung



Created by 23.10.2009 ID: 157 SORT: 400 PAPA: 1
Suchfibel Home